Bligha / Lsan Ter - marokkanisches Honiggebäck

20.5.17

Heute habe ich für euch wieder was aus der marokkanischen Küche. Jetzt ist es besonders geeignet, da bald der Monat Ramadan anfängt. Das Gebäck, ist unter verschiedenen Namen bekannt, Bligha oder auch Lsan ter ( wobei Lsan Ter, kennt man auch als Eintopf mit Reisnudeln ;)
Ich mache bei Gebäck Allgemein kleinere Mengen und wenn nötig, mache ich mir die Arbeit nochmal oder halt andere Sorten. Ihr könnt hier direkt eine größere Menge machen, denn das Gebäck bleibt für eine längere Zeit frisch.

Zutaten für etwa 28 Stk . :

130 g Mehl
prise Salz
halber Tl Backpulver
prise Safran ( benutze Kurkuma)
halber Tl Anis, gemahlen (optional)
halber Tl Zimt
30 g geschmolzene Butter
etwa 55 ml lauwarmes Wasser
etwas Mehl mit Wasser vermischt, zum Schließen

Zusätzlich : Öl zum Frittieren, Honig & Sesam für die Deko

Zubereitung :

Mehl, Salz, Backpulver, Kurkuma und Zimt vermischen. Butter dazu, kneten. Nach und nach das Wasser dazu geben, sehr gut kneten, bis ihr einen weichen Teig habt. Den Teig in 4 bis 6 Kugeln teilen und drumherum mit etwas Öl befeuchten. 



 Jede Kugel dünn ausrollen ( ohne die Arbeitsfläche mit Mehl zu bestreuen). 


Eine beschichtete Pfanne, auf mittlere Stufe erhitzen. Die ausgerollten Kugeln nacheinander von beiden Seiten kurz backen.

Tipp : Wirklich nur ganz kurz, sind noch ganz roh. Backt ihr die zu lange, werden die sich nicht mehr zusammen rollen bzw. trocknen aus.


Die gebackenen Fladen zusammen rollen & am oberen Ende etwas Wasser-Mehlmischung streichen und schließen. Mit einem scharfen Messer oder Schere schief schneiden. 




Das Gebäck im heißen Öl frittieren, bis die eine schöne goldene Farbe bekommen, etwas abtropfen & noch heiß im warmen Honig eintauchen. Mit geröstetem Sesam dekorieren.





Das könnte Sie auch interessieren :

0 Kommentare