Djaj Mhamer - Hähnchen marokkanischer Art mit Oliven

7.11.16



Ich gehöre zu den Personen, die kein bestimmtes Essen als Lieblingsessen bezeichnen würden, da sie einfach Vieles gerne essen 😉 Das Rezept gehört aber definitiv zu den Sachen, die ich am liebsten mag. In Marokko gehört es zu den weit verbreiteten Gerichten & findet man oft bei Einladungen, Hochzeiten, Namensfeiern etc.

Das Ganze wird auch gerne mit Hähnchenleber zu bereitet. Werde es beim nächsten Mal dann extra posten.

______________________________________________________
_______________________________________________________


Zutaten :

1 Hähnchen ca. 1 Kg (gewaschen/gesäubert)
1 Tl gestrichen Pfeffer
Halber Tl Ingwer, gemahlen
Halber Tl Kurkuma 
Etwas Paprikapulver
1 bis 2 Knoblauchzehen, gepresst oder Knoblauchpulver
Petersilie & Koriander gehackt
Wenig Salz (in der Zubereitung schreibe ich noch was dazu)
130 g Oliven, grün 
Etwas Öl + etwas Wasser 
2 Zwiebeln (150 g), gehackt
400 bis 500 ml Wasser

Zubereitung :

** Wegen dem Salz : Einige Olivensorten z.B aus dem Supermarkt, sind schon salzig, deswegen sehr wenig Salz benutzen oder erst am Ende abschmecken und dann salzen.

Normalerweise werden bei Djaj Mhamer noch eingelegte Salzzitronen verwendet, die habe ich diesmal nicht benutzt. Auch hier müsstet ihr wieder beim Salz aufpassen. Einige lassen das Salz komplett weg oder waschen die Zitronen dann gut ab. **

Pfeffer, Salz, Knoblauch, Paprika, Ingwer, Kurkuma, Petersilie, Koriander und wenig Öl in einer Schüssel tun. Zu der Marinade noch etwas Wasser hinzufügen, gut verrühren & das Hähnchen außen und innen gut damit einreiben. Entweder über Nacht oder mindestens für 1 Stunde ziehen lassen.

Hinweis : Notfalls kann es auch sofort weiter verarbeitet werden.




Hinweis : Am besten die Keulen mit einem Küchengarn festbinden. So bleibt das Hähnchen die ganze Zeit in Form bzw.zusammen.


In einem Topf wenig Öl erhitzen und die Zwiebel unter Rühren glasig dünsten.

Hinweis : Wirklich nur wenig Öl, da in der Marinade auch Öl enthalten ist & es später sonst zu ''ölig'' ist. 


Das Hähnchen dazu geben und von beiden Seiten etwas anbraten. 


Zu der Restmarinade etwa 250 ml Wasser hinzufügen und zum Hähnchen geben. Das Hähnchen während dem Kochen mehrmals wenden und zwischendurch die restlichen 150 bis 250 ml Wasser hinzufügen. Das Hähnchen braucht etwa 30 bis 45 Minuten, bis es gar ist. 

Das Hähnchen aus der Sauce nehmen und in eine Auflaufform geben. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad von beiden Seiten braten, bis ihr eine schöne Farbe habt. In der Zwischenzeit die Oliven zur Sauce hinzufügen & etwa 5 Minuten kochen. Die Sauce sollte nicht zu flüssig sein.


Hähnchen in die Mitte des Tellers geben. Die Sauce und Oliven dazu geben. Das Ganze wird mit frischem Brot und selbstgemachten Pommes serviert.

*Vor dem Servieren Küchengarn entfernen*


Einige passende Rezepte für das Brot, hatte ich bereits gepostet & findet ihr hier :






Das könnte Sie auch interessieren :

0 Kommentare