Harcha

19.1.16


Harcha isst man in Marokko zum Frühstück oder am Nachmitag zum Tee. Noch warm, schmecken die am besten, aber auch kalt sind die sehr lecker. Entweder so , mit Honig, Marmelade oder auch mit Schmelzkäse ( zum Streichen) servieren.



Zutaten für etwa 8 Stk :

350 g Weichweizengrieß
1 El Zucker
halber Tl Salz
1 Päckchen Backpulver
100 g geschmolzene Butter oder Margarine
150 ml Milch


Zubereitung :

Die trockenen Zutaten miteinander mischen. 


Geschmolzene Margarine hinzufügen und gut verrühren. 



Milch hinzufügen, verrühren und dann für 20-30 Minuten ruhen lassen. 


In dieser Zeit quellt der Grieß auf und man kann später den Teig ausrollen. Grieß auf die Arbeitsfläche streuen, Teig drauf und mit den Händen ausrollen. 


Mit einem Ausstecher oder Glas Kreise ausschneiden und von beiden Seiten in Grieß wälzen. 




Eine beschichtete Pfanne auf mittlere Stufe heizen ( z.B 4 von 6). Die Harcha hineingeben und von jeder Seite etwa 5-10 Minuten goldgelb backen.




Das könnte Sie auch interessieren :

8 Kommentare

  1. Tolles Rezept, das werde ich definitiv ausprobieren. Ich liebe Griess! Mach weiter so!
    LG
    Stefan (TschakkoCreations.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir. Tolle Seite und tolle Torten 👍

      LG

      Löschen
  2. Hmmm das klingt lecker! Werde ich auch auf jeden Fall in einer veganen Abwandlung probieren. Vielen Dank für das Rezept, LG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wünsche dir gutes Gelingen und hoffentlich schmeckt es dir. Übtigens tolle Seite. Werde ich mir auf jeden Fall merken.

      LG Hanan

      Löschen
  3. Habe ich direkt heute probiert... wir waren begeistert :)

    AntwortenLöschen
  4. Super Rezept. Zum ersten Mal hab ich Harcha gemacht und es hat allen geschmeckt.Ich habe daraus eine Große gemacht,wobei ich das Problem hatte, dass es sehr gekrümelt hatte und kein ganzes Stück war. Meine Schwestern kriegen das immer hin. Wie kriegt man das Problem in den Griff? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne. Bei einer großen Harcha ist es schwieriger beim Wenden, da es leicht brechen kann. Bei Kleinen habe ich das Problem nicht. Es kann sein, dass du die etwas länger hast gehen lassen, dadurch kann es leicht passieren, dass es sich schwer formen lässt. Ein Tipp : Etwas von der Masse nehmen und gut mit der Hand ''pressen'' bzw. drücken, dann erst leicht formen. Das müsste dann klappen. Ansonsten immer wieder versuchen, mit der Zeit wirst du es super hinbekommen. LG :)

      Löschen