Papageienkuchen

von ilaams
Papageienkuchen
  • Merken

Dieser einfache und saftige Papageienkuchen, kommt nicht nur bei Kindern gut an.

Für diesen leckeren und bunten Papageienkuchen, braucht ihr nur Zutaten, die ihr sicherlich schon in Haus habt.

Die perfekte Kombination für jeden Kindergeburstag, bunt und mit Streusel 😉

Papageienkuchen-Rezept-1
  • Merken

Rezeptkarte

Papageienkuchen

Papageienkuchen
  • Merken
Rezept Drucken Rezept Pinnen Kommentieren

Das Rezept bewerten

4.7 von 3 Bewertungen
Dieser einfache und saftige Papageienkuchen, kommt nicht nur bei Kindern gut an.
Vorbereitung15 Minuten
Koch / Backzeit20 Minuten
Gesamtdauer35 Minuten
Menge : 1 Form (27x17cm)

Zutaten

Für den Kuchen

  • 4 Eier (Größe M)
  • 200 g Butter (weich)
  • 200 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 1 Tl Backpulver (gestrichen)
  • 1 Tl Vanilleextrakt
  • Lebensmittelfarben

Für den Guss und Deko

  • 200 g Puderzucker
  • 3 bis 4 El Zitronensaft
  • bunte Streusel

Zubereitung
 

  • Die weiche Butter mit dem Zucker cremig aufschlagen. Das erste Ei dazu, für einige Sekunden rühren. Die restlichen Eier einzeln dazu und rühren. Beim letzten Ei, auch das Vanilleextrakt dazu geben und cremig rühren.
    Papageienkuchen
    • Merken
  • Das Mehl und das Backpulver hinzufügen und kurz verrühren.
    Papageienkuchen
    • Merken
  • Den Teig in 4 Portionen teilen. Ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe dazu geben.
    Papageienkuchen
    • Merken
  • Mit einem Löffel verrühren. Ich habe mich für gelb, türkisblau, grün und rosa entschieden.
    Papageienkuchen
    • Merken
  • Den Boden der Backform mit Backpapier auslegen. Den farbigen Teig nach und nach in Klecksen auf der Form verteilen.
    Papageienkuchen
    • Merken
  • Vorsichtig glatt streichen.
    Papageienkuchen
    • Merken
  • Wer die Farben mehr vermischen will, geht mit einem Messer einfach durch den Teig (wie beim Marmorkuchen). Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Ober/Unterhitze) etwa 20 bis 25 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.
    Den Kuchen abkühlen lassen.
    Den Puderzucker mit Zitronensaft glatt rühren. Am besten erstmal mit 2,5 El anfangen und dann steigern, wenn nötig. Fügt ihr zu viel Saft hinzu, wird es kein weißer, dickflüssiger Guss und ihr bräuchtet wieder mehr Puderzucker.
    Den Guss auf den abgekühlten Kuchen geben, vorsichtig glatt streichen und mit bunten Streusel dekorieren. Den Guss fest werden lassen.
    Papageienkuchen
    • Merken

Anmerkungen

Wer beim Zuckerguss die leichte, säuerliche Note nicht mag, kann den Guss zum Beispiel auch mit Milch glatt rühren.
Gefällt dir dieses Rezept ??Abonniere meinen YouTube-Kanal für mehr Videos !
Papageienkuchen
  • Merken

Rezept-Ideen für dich

Hinterlasse einen Kommentar

Rezept bewerten




Scroll Up
Copy link