Sellou - marokkanische Süßspeise

25.5.17


Sellou ist eine marokkanische Süßspeise aus geröstetem Mehl, Mandeln, Sesam, Fett & Honig. Je nach Region findet man Sellou oder auch Sfouf genannt, in 2 verschiedenen Konsistenzen. Entweder wie hier im Rezept trockener / lockerer oder fester & auch süßer. Ich bevorzuge diese Variante. Sellou findet man in der marokkanischen Küche überwiegend im Fastenmonat Ramdan auf dem Tisch. Auch bei Namensfeiern, darf die Süßspeise nicht fehlen ( Namensfeier = wird meist am 7ten Tag nach der Geburt gefeiert ). Dazu eine Glas frischen Pfefferminztee oder Milch servieren.


Zutaten :

200 g Mandeln, blanchiert, geröstet & gemahlen
500 g Mehl
150 g Sesam, geröstet & gemahlen
25 g Sesam, geröstet
100 g Mandeln, gehackt & geröstet
70 g Puderzucker
prise Salz
1 Tl Zimt
1,5 Tl Anis, gemahlen
140 ml Öl
150 g Honig, warm


Zubereitung :
Tipp : Man kann auch Butter anstatt von Öl verwenden. Da Sellou lange haltbar ist, empfehle ich eher Öl, denn bei der Butter ist es so, dass die geklärt sein muss. Tut man das nicht, dann ist es nicht lange haltbar bzw. nach einer Zeit merkt man einen leicht ranzigen Geschmack wegen der ungeklärten Butter. Besonders bei warmen Tagen, passiert das sehr schnell.

Das Mehl auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gleichmäßig verteilen. Im vorgeheizten Ofen (Ober/Unterhitze) bei 180 Grad etwa 55 bis 60 Minuten rösten. Zwischendurch immer wieder rühren, damit es gleichmäßig geröstet wird & nicht verbrennt. Abkühlen lassen.



Das Mehl sieben & die Klumpen mit dem Löffenrücken drücken. 


Gemahlene Mandeln, gemahlener Sesam, Puderzucker (gesiebt), Salz, Zimt & Anis dazu geben. Jetzt mit der Hand gut vermischen. Öl & den warmen Honig dazu geben und mit der Hand gut vermischen.




 Zum Schluss die gehackten Mandeln & die 25 g Sesam dazu geben, vermengen.

Für uns ist es von der Konsistenz genau richtig, aber wem es noch etwas trocken ist, der fügt einfach etwas mehr Öl hinzu.




Das könnte Sie auch interessieren :

0 Kommentare