Kritharaki Eintopf mit Hackbällchen

22.5.17


Wie ich beim letzten, neuen Rezept angekündigt habe :
Die meisten Marokkaner kennen Lsan Ter als Bezeichnung für Kritharaki-Nudeln & nicht nur als Bezeichnung für das süße Gebäck. Ich habe diesen Eintopf schon seit mindestens 5 Jahren nicht mehr gegessen & nachdem ich es vermehrt in verschiedenen Facebook-Gruppen gesehen habe, musste ich es mal wieder kochen. Bei diesem Eintopf, könnt ihr das Hackfleisch auch ganz weglassen oder mit Fleischstückchen ersetzen. Beim Fleisch nur daran denken, dass es am besten am Anfang mit den Kichererbsen mitgekocht wird, da es etwas länger dauert, um gar zu werden.

Zutaten :

1 Zwiebel, gerieben
2 kleine Tomaten, gerieben
Petersilie, gehackt
1 El Tomatenmark
150 g Kichererbsen ( mindestens 24 Stunden eingeweicht )
Salz, Pfeffer, wenig Kurkuma oder Safran, Paprika süß
250 g Hackfleisch ( dafür noch Salz, Pfeffer, Paprika süß und etwas Kreuzkümmel )
270 g Reisnudel ( Kritharaki )
etwas Mehl für die Hackbällchen
Wasser

Zubereitung :

Hackfleisch mit Salz, Pfeffer, Paprika & Kreuzkümmel gut kneten. Daraus kleine Kugeln formen und beiseite tun.

Etwas Öl in einem Topf erhitzen. Geriebene Zwiebel, Tomaten, Petersilie, Gewürze und das Tomatenmark anbraten. Die Kichererbsen dazu geben, umrühren und mit Wasser füllen. 




Sobald die Kichererbsen gar sind, die Hackbällchen in Mehl wenden, dazu geben und für 5 Minuten mitkochen.

Tipp : Das Mehl sorgt dafür, dass die Bällchen beim Kochen nicht auseinander fallen & in Form bleiben.


Die gut gewaschenen Nudeln dazu geben, wenn nötig Wasser dazu geben. Gelegentlich umrühren, damit die Nudeln nicht am Topfboden kleben. Sobald die Nudeln gar sind, eventuell nachwürzen.


Das könnte Sie auch interessieren :

0 Kommentare