Sesam-Honig Babouche

14.5.16


Das Gebäck gibt es in der marokkanischen Küche überwiegend im Fastenmonat Ramadan und hält locker für 1-2 Wochen. Für eine längere Zeit, habe ich es selber nicht getestet. Einfach in eine luftdichte Vorratsdose aufbewahren.
Zutaten für etwa 15 Stk. :

Je nach Größe, bekommt ihr mehr oder weniger raus

125 g Sesam, ungeröstet
125 g Mehl
20 g weiche Butter
30 ml Orangenblütenwasser  (arabisch : Ma2 Zahr)
Etwa 50 ml Milch
Honig
Geröstete Mandeln für die Deko

Zubereitung :

Den Sesam mit dem Mehl , der Butter und Orangenblütenwasser vermischen.





Milch nach und nach dazu und alles gut durch kneten und eine große Kugel formen. Wenn nötig etwas mehr Milch hinzufügen.




Den Teig ausrollen, Kreise ausstechen. 



Die beiden Seiten in der Mitte fest zusammen drücken, sodass oben und unten aber immer noch offen ist, um später die gerösteten Mandeln darein zu tun. 



Das Gebäck im heißen Öl frittieren, bis es von allen Seiten eine leicht goldene Farbe angenommen hat. 



Die Babouche nach dem Frittieren sofort im erwärmten Honig eintauchen. Das Gebäck abkühlen lassen, dann mit den gerösteten Mandeln dekorieren.







Das könnte Sie auch interessieren :

4 Kommentare

  1. Mashallah sehen sehr leicht und Lecker aus
    BARAKALAHUFEEKUNA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sind wirklich sehr leicht zu machen & auch geschmacklich finde ich die super. :)

      LG

      Löschen
  2. Die sehen so lecker aus.Muß ich unbedingt nachbacken:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uns schmecken die wirklich sehr & hoffe Dir auch, wenn du die nachmachst.

      LG, Hanan

      Löschen